Forschungsziel

Die zahlreichen vorhandenen Softwarelösungen und Leitfäden zur Betriebsoptimierung von Kältemaschinen konzentrieren sich in der Regel auf die Ebene der Kälteerzeugung. Eine umfangreiche Aufnahme des Kälteanlagensystems mit der Betrachtung über unterschiedliche Bilanzgrenzen (von Wärmesenke bis zur Einbringung) hinweg ist nicht verfügbar.

Mit dem Forschungsvorhaben „KaP-Software“ soll eine Softwarelösung entwickelt werden, die die Aufnahme und Bewertung des gesamten Kältesystems bestehend aus Kältemaschine, Kälteverteilung, Rückkühlkreisläufen und Verbrauchern im Betrieb ermöglicht. Die Software soll aktuelle Normen und Gesetze berücksichtigen. Auch die energetische Inspektion von Klimaanlagen (EnEV §12) soll als Funktionalität hinterlegt werden. Die zu entwickelnde Softwareanwendung wird in zwei Bearbeitungsebenen aufgeteilt. Einerseits soll Sie Betreibern und Anwendern ohne ingenieurstechnisches Hintergrundwissen eine menügeführte Aufnahme des eigenen Kältesystems ermöglichen. Über eine Analysefunktion wird auf mögliche Optimierungspotenziale hingewiesen. In der „Profi“-Ebene sollen Werkzeuge zur Abschätzung von Energie- und Kosteneinsparungen bei Umsetzung verschiedener Optimierungsmaßnahmen zur Verfügung stehen.